USA-Austausch

usa2017bDie Ernestinumgruppe mit 12 Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs, Herrn Käcks und Herrn Ruhnau ist  gut am Chicago O’Hare Airport angekommen und hat nach der ersten Nacht die Zeitverschebung gut verkraftet. Heute stand bereits eine Tour des Schulgeländes auf dem Plan. Besonders beeindruckend haben der Autoreparierklassenraum und die Vielzahl an Sportanlagen auf die Schülerinnen und Schüler gewirkt. In den nächsten drei Wochen liegt ein abwechslungsreiches Programm vor den Ernestinern.

Veröffentlicht unter Fremdsprachen, International | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Niedersächsische Schulbibliotheken tagen in Rinteln

aflBereits zum fünften Mal findet ein Austausch – Treffen der niedersächsischen Schulbibliotheken statt!

Das Netzwerk Niedersächsischer Schulbibliotheken veranstaltet am 20. September 2017 den 5. Niedersächsischen Schulbibliothekstag gemeinsam mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen und dem Niedersächsischen Kultusministerium. Bei der Tagung können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Schulbibliotheken austauschen und sich über aktuelle Trends informieren. Gastgebende Schule ist das Gymnasium Ernestinum Rinteln . Im Rahmen der Fachtagung wird der Niedersächsische Schulbibliothekspreis 2017 verliehen . Mit einer wortakrobatischen Darbietung eröffnet Poetry Slammer Tobias Kunze die Tagung .

Ob zum Lernen und Vorlesen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Niersächsisches Landeskabinett tagt im Ernestinum

Am Dienstag, den 29. August, tagte die Landesregierung bei uns in der Schule. Nach eine Kabinettssitzung hinter verschlossenen Türen informierten sich die Ministerinnen und Minister über Unterricht mit digitalen Medien. Beispiele aus dem Französisch- und Politikunterricht wurden von Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Danach gab es Praxis im Chemie- und Physikunterricht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulleben | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Eine ereignisreiche Festwoche liegt hinter uns

Mit zahlreichen Veranstaltungen haben wir in der letzten Augustwoche den 200. Geburtstag des Ernestinums gefeiert. Für alle Beteiligten waren es schöne und aufregende Tage. Wir hoffen, dass sich alle Gäste noch lange an diese Feier erinnern werden.

Das Ergebnis unserer Spendenaktion für das UNICEF-Projekt “Schule in der Kiste” werden wir hier in den nächsten Tagen veröffentlichen. Allen Unterstützern danken wir schon jetzt sehr herzlich.

Unsere Festschrift mit Rückblicken auf die letzten 200 Jahre erhalten Sie in der Schule und im lokalen Buchhandel.

Veröffentlicht unter Ernestinum, Schulleben | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

William Fremd High School am Ernestinum

Vom 1. bis 17. Juni war wieder eine Austauschgruppe der William Fremd High School aus Palatine, Illinois/USA, zu Gast am Ernestinum. In den zweieinhalb Wochen haben die 11 Schülerinnen und Schüler aus der Nähe von Chicago das Schulleben am Ernestinum kennen lernen können und usa2017bwebgemeinsam mit ihren Austauschpartnern die Spuren der Auswanderer verfolgt, die im 19. Jahrhundert aus Schaumburg in die USA ausgewandert sind und in der Gegend um Palatine eine neue Heimat gefunden haben. Bei vielen gemeinsamen Aktivitäten haben wir neue Freundschaften schließen können und freuen uns schon riesig auf unseren Gegenbesuch in Palatine im Herbst.

Veröffentlicht unter Fremdsprachen, International | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Abiturientinnen und Abiturienten 2017 feierlich verabschiedet

abi2017Mit einem weinenden und einem lachenden Auge hat die Schulgemeinschaft am Samstag, den 16. Juni, den Abiturjahrgang 2017 feierlich verabschiedet. Mal ernst, mal heiter wünschten unser Schulleiter, die Bürgermeister des Auetals und Rintelns, Elternvertreter den jungen Menschen alles Gute für den weiteren Lebensweg. Dreimal gab es die Bestnote 1,0; einige wenige Prüflinge mussten, anders als es in der Zeitung stand, noch in Nachprüfungen bis zum Ende hart arbeiten. Zum Schluss aber hielten alle 93 stolz ihr Abiturzeugnis in den Händen.
Hier geht es zur Bildergalerie der Schaumburger Zeitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

TimE führt eine moderne Trashoper auf: „Haltestelle.Geister.“

time2017Du lebst, du Trottel. Mach was draus!“ An einer Bushaltestelle treffen Alte und Junge aufeinander, dazwischen sitzen Geister, die die Lebenden kommentieren.

Da steht eine Frau, eine vermeintliche Prinzessin von einem fernen Planeten. Zu ihr kommt der Besitzer eines Grillimbiss – er vielleicht ein intergalaktischer Kaufmann. Ein alter Mann trifft auf drei Tussen; zwei klauen ihm sein Geld, die dritte gibt sich versöhnlich und klaut doch seine Kreditkarten. Ein Drogendealer hält ihn ab, sich zu erschießen und stattdessen lieber ein paar Pillen zu nehmen. Im Rausch überfährt er eine der Tussen – die ersten beiden Geister. Dann gibt es noch das Ehepaar, das nur in Gewaltorgien Erfüllung findet, eine Internetbekanntschaft, die sich sucht und nicht findet, und einen sehr alten Mann, der verzweifelt seine Frau sucht. Sie alle treffen sich an einer Bushaltestelle, an der nie ein Bus abfährt – bis ein mysteriöser Mann im dunklen Mantel auftritt.

Haltestelle. Geister.“ Ist ein Stück über Zwischenmenschlichkeit – im Streben nach Glück scheitern die Figuren an ihrer Selbstdarstellung. Auf zum Teil groteske Weise durchleben die Figuren ein Auf und Ab der Gefühle. Dieses tableauartige Zeitkolorit wird mit zahlreichen Gesangs- und Tanzeinlagen in Szene gesetzt.

Die Aufführungen sind am 01., 02. und 03. Juni im Brückentorsaal um jeweils 19.30Uhr.

Karten gibt es in der Schulbibliothek oder bei der Schaumburger Zeitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

10. Klassen auf Studienfahrt in Berlin

Wie in jedem Jahr fand auch 2017 wieder die Studienfahrt des 10. Jahrgangs nach Berlin statt. Bei bestem Sonnenschein genossen die Schülerinnen und Schüler zwischen den zahlreichen Programmpunkten das pulsierende Leben in der Bundeshauptstadt. Besuche an historisch bedeutsamen Orten und den heutigen Zentren der politischen Macht knüpften an das im Unterricht erworbene Wissen an und machten dies lebendig. Auf dem Foto zu sehen ist die Klasse 10-5 vor dem Bundeskanzleramt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Days of arts

Die Aufregung war groß, als die Ergebnisse der ersten „Days of arts“ unter dem Motto „Ich und die anderen“ in der Mensa vorgestellt wurden.  Die Schüler_innen durften vorher zwei Tage an elf verschiedenen Workshops aus den unterschiedlichsten Kulturbereichen teilnehmen und dabei ist einiges an Resultaten zustande gekommen! Der Raum war vielfältig mit Produkten von Skulpturen, Fotografien, Modellen bis zu abstrakten Gemälden dekoriert. Aber auch Vorführungen wurden geboten: Den Anfang machte das Projekt „Popband“, bei dem die Teilnehmer das große Privileg, mal mit „professionellen“ Musikern zusammenzuarbeiten, betonten. Weiterhin gab es Poetry-Slam Beiträge, einen Ausschnitt aus einem selbst verfassten Theaterstück und eine Darbietung in Modernem Tanz.

Insgesamt war es eine vielfältige Bandbreite und ein eindrucksvolles Zeugnis dafür, was Schüler_innen an nur zwei Tagen leisten können, an denen sie abseits des 45-Minuten-Rhythmus` konzentriert und kreativ sein dürfen. Dies lässt auf Wiederholung hoffen!

Veröffentlicht unter Musik + Theater, Projekte, Schulleben, Talentförderung | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Auch 2017 wieder zu Gast in Frankreich

soissons2017bMittlerweile zum 15. Mal trafen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit jungen Franzosen vom Collège St. Just aus Soissons. In der letzten Februarwoche reisten 18 “Franzosen” des Ernestinums zum Gegenbesuch zu ihren Austauschschülern in die 100 km östlich von Paris gelegene Stadt. Thema des diesjährigen Austausches waren Burgen und Schlösser. Und davon hat Frankreich bekanntlich sehr viele. So war es dann auch eine sehr kurzweilige Woche mit Familie, Unterricht und eben Schlössern. Natürlich durfte ein Besuch im Spiegelsaal des Schlosses von Versailles und eine Stadtbesichtigung in Paris nicht fehlen. Am wichtigsten war allen Beteiligten natürlich der persönliche Kontakt. Aus der 9-2 fasst Theda zusammen: Vokabeln sind echt wichtig:-)

Veröffentlicht unter Allgemein, Frankreich, Fremdsprachen, International | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert